Kapitel 5 (Teil 8)

5.23.3 Die Eingabeart

5.23.4 Die Optionen-Dialogbox „Podeste“

5.24 Schornsteine und Stützen

5.24.1 Typ bestimmen

5.24.2 Schornsteine und Stützen platzieren

5.24.3 Schornsteine und Stützen verschieben

5.24.4 Schornsteine und Stützen löschen

5.24.5 Die Dialogboxen „Schornstein“ und „Stützen“

5.25 Dächer

5.25.1 Dachfunktion einschalten

5.25.2 Dachkonstruktion (un-)sichtbar

5.25.3 Dachart bestimmen

5.25.4 Das Kontrollfeld „Dach über alle Gebäude“

5.25.5 Die Dialoge der rechteckigen Dachformen

 

5.23.3 Die Eingabeart

Mit Hilfe dieser Eingabeart  können Sie direkt beim Konstruieren des Podestes ein beliebiges Vieleck eingeben und so die Form des Podestes direkt bei der Eingabe in weiten Grenzen variieren. Beenden Sie Ihre Eingeben wie bei anderen Vieleck-Eingaben in VA - Virtual Architecture üblich mit ESC, erscheint wie bei den anderen Eingabearten die Optionen-Dialogbox für Podeste und Sie können nachträglich die Eigenschaften des Podestes verändern.

5.23.4 Die Optionen-Dialogbox „Podeste“

Sie erhalten diese Dialogbox bei Rechtsklick auf  um dort Voreinstellungen für die verschiedenen Eingabearten von Podesten vorzunehmen, bzw. nach abgeschlossener Eingabe eines Podestes mit Hilfe der Eingabevariante  oder

Die Dialogbox besteht aus den drei Tabulatoren Allgemein, Oberfläche und Umriss.

Im Tabulator Allgemein geben Sie allgemeine Eigenschaften des Podestes wie z.B. die Höhe über dem Boden oder die Höhe des Podestes selbst an.

Im Tabulator Oberfläche bestimmen Sie, welche Materialien und Texturen für das Podest verwendet werden sollen. Sie können hier getrennte Angaben für die obere und die untere Fläche des Podestes, aber auch für die Seitenflächen angeben.

Schließlich befindet sich im Tabulator Umriss ein spezielles Werkzeug, mit dem Sie die Umrisse von Polygonen in weiten Grenzen bearbeiten können. Das im Tabulator Umriss erscheinende „Programm im Programm“ wird in genau der gleichen Form für Platten im Designmodus verwendet. Ihm ist ein separates Kapitel des Handbuches gewidmet. Dieser Umriss-Editor wird sich auch in zukünftigen Versionen von VA - Virtual Architecture dazu eignen, für zweidimensional begrenzte Strukturen als Eingabemedium zu dienen. Es könnte also für Sie interessant sein, sich bereits jetzt mit diesem Werkzeug zu beschäftigen, auch wenn Sie im Augenblick weder Podeste noch Platten im Designmodus benötigen.

Hinweis: Eine sehr ähnliche Dialogbox erhalten Sie übrigens beim Konstruieren von Platten im Designmodus.

ZURÜCK NACH OBEN oder ZURÜCK ZUM KOMPLETTEN INHALTSVERZEICHNIS (Startseite des VA Software Online Handbuches)

5.23.4.1 Das Register „Allgemein“

Das Register besteht aus den drei Bereichen Höhe, Neigung der Seiten und 2D-Darstellung. Ein spezieller Bereich Katalog im unteren Teil der Dialogbox dient dazu, gemachte Einstellungen in dieser Dialogbox komplett in einem Katalog zu speichern und so nach und nach eine Menge von vorgefertigten Podesten aufzunehmen.

5.23.4.1.1 Der Bereich „Höhen

Mit Hilfe der beiden Eingabefelder Höhe über Boden und Höhe bestimmen Sie, wie hoch das Podest oberhalb des Fußbodens positioniert werden soll und wie hoch das Podest selbst ist. Dabei wird bei der Höhe über Boden der Abstand zwischen der Unterkante des Podestes und der Oberkante des Fertigfußbodens verwendet.

5.23.4.1.2 Der Bereich „Neigung der Seiten

In diesem Unterabschnitt geben Sie an, wie die Seiten des Podestes zu gestalten sind. Wählen Sie senkrecht, werden die Seiten des Podestes immer senkrecht zu den Podestflächen und dementsprechend auch zu den Fußbodenflächen ausgerichtet sein. Wählen Sie den Winkel von, können Sie Podeste erzeugen, die quasi pyramidenförmig sind, wobei die Seitenflächen nicht senkrecht zu Boden- und Deckenflächen sind, sondern den angegebenen Winkel einnehmen. Schließlich haben Sie mit der Option Dicke skalieren auf die Möglichkeit, die Größe der Oberfläche des Podestes aufgrund des Bodens des Podestes anzugeben.

Haben Sie z.B. als Grundform einen Kreis mit einem Durchmesser von 1 Meter gewählt, und stellen Decke skalieren auf 50% ein, wird die Oberfläche des Podestes ein Kreis mit dem Durchmesser 50 cm sein. Die Podestseiten werden entsprechend schräg verlaufen.

Hinweis: Bei nicht einfachen Umrissen des Podestes wird beim Erzeugen der Decke aufgrund des Bodens des Podestes wie folgt vorgegangen: zuerst wird der „Mittelpunkt“ des Bodens aufgrund der Mitte seines Umgebungswürfels bestimmt. Anschließend wird der Boden des Podestes um die Höhe des Podestes verschoben und dann die Abstände der einzelnen Eckpunkte des Podestes bezogen auf den gerade beschriebenen Mittelpunkt um den angegebenen Faktor reduziert.

5.23.4.1.3 Das Kontrollfeld „auch Löcher abschrägen

Handelt es sich bei dem für das Podest zu verwendenden Umriss um einen Umriss mit Löchern können Sie beim Abschrägen der Podestseiten mit Hilfe der Optionen im Winkel von und Decke skalieren auf bestimmen, ob lediglich die Außenumrandungen des Podestes abgeschrägt werden sollen oder auch die Innenumrandungen, die sich aufgrund der Löcher ergeben.

5.23.4.1.4 Der Bereich „2D-Darstellung

In diesem Bereich geben Sie an, wie das Podest in Ihrer Planung im Konstruktionsmodus dargestellt werden soll. Sie haben hier die gleichen Eingabemöglichkeiten, wie z.B. für Wände oder ähnliche Konstruktionselemente. Sie können sowohl für die Strichfarbe als auch für die Musterfarbe einen Wert definieren, ebenso ist das Füllmusters und die Strichlierung der Fläche wählbar.

Hinweis: In der 2D-Darstellung im Konstruktionsmodus wird immer der Umriss der Unterkante des Podestes verwendet. Dieser ist unter Umständen unterschiedlich zu dem der Oberkante; speziell dann, wenn Sie Neigungen der Seiten verwenden, die ungleich 90 grad sind.

ZURÜCK NACH OBEN oder ZURÜCK ZUM KOMPLETTEN INHALTSVERZEICHNIS (Startseite des VA Software Online Handbuches)

5.23.4.1.5 Der Bereich „Katalog

Da Sie aufgrund der diversen Einstellungsmöglichkeiten in den Registern Allgemein, Oberfläche und vor allen Dingen Umriss quasi beliebig viele Möglichkeiten haben, Podeste zu erzeugen, bietet Ihnen VA - Virtual Architecture im Register Allgemein und dort im Unterbereich Katalog die Möglichkeit, gemachte

Einstellungen – also im Prinzip komplette Podeste – in einen Katalog aufzunehmen. Mit Hilfe der vier Schaltflächen aus Katalog, in Katalog, Eintrag löschen und importieren... im Bereich Katalog können Sie nun erreichen, dass Werte aus dem Katalog in den Rest der Dialogbox übernommen werden (und zwar für alle drei Tabulatoren) oder auch in den Katalog geschrieben werden. Schließlich können Sie nach Selektion eines im Katalog befindlichen Podestes und Klicken auf Eintrag löschen ein Podest wieder aus dem Katalog entfernen, weil Sie es z.B. nie wieder brauchen werden.

Wählen Sie importieren..., können Sie Kataloge von anderer Stelle zu den definierten Podesten hinzufügen. VA - Virtual Architecture speichert sämtliche Podeste und Platten im Designmodus in einer Datei VA - Virtual ArchitectureShapes.KTL im Programmverzeichnis von VA - Virtual Architecture. Wollen Sie nun Podeste (oder auch Platten) aus einem anderen Verzeichnis (z.B. über das Intranet von einem anderen Rechner) zu den bereits definierten hinzufügen, wählen Sie importieren.... Es erscheint eine Datei-Öffnen-Dialogbox, in der Sie die entsprechende Datei auswählen können.

Hinweis: Obwohl sowohl Podeste als auch Platten in einer Datei gespeichert werden, erfolgt der Import getrennt. D.h., importieren Sie die Podeste aus einer Datei, haben Sie nicht automatisch auch die Podeste dieser Datei importiert. Dies erreichen Sie, indem sie in der Optionendialogbox für Platten die importieren...-Schaltfläche benutzen.

Im restlichen Bereich sehen Sie eine Liste der bis jetzt definierten Podeste. Ist das Kontrollfeld kleine Symbole markiert, werden diese lediglich als kleine Vorschaubilder angezeigt – andernfalls erscheinen sie in der Größe wie z.B. auch die Vorschaubilder im VA - Virtual Architecture-Katalog.

5.23.4.2 Das Register „Oberfläche“

Im Register Oberfläche geben Sie an, welche Texturen und Materialien des Podestes im Designmodus verwendet werden sollen. Die Angaben für Farbe und Textur können Sie getrennt für Bodenflächen, Seitenflächen außen, Seitenflächen für Löcher und die Decke des Podestes eingeben. Jeder dieser Bereiche besteht aus einem Eingabefeld für die Farbe und einem Eingabefeld für die Textur.

Zusätzlich zu diesen Eingabefeldern finden Sie unten im Register Oberfläche den Bereich Katalog, der identisch mit dem im Register Allgemein ist.

Bei den Bereichen Boden, Seiten (außen), Seiten (Löcher) und Decke im Register Oberfläche handelt es sich um Standardbereiche für die Definition von Farben und Texturen von Kosntruktionselementen.

5.23.4.3 Das Register „Umriss“

Mit Hilfe dieses Registers können Sie den Umriss Ihres Podestes verändern. In diesem Tabulator versteckt sich quasi ein „Programm im Programm“, das allgemein zur Gestaltung von Umrissen, die gradlinig oder auch durch Kreis- oder Ellipsenbögen begrenzt sind, benutzt wird.

Je nachdem, in welchem Kontext Sie die Optionen-Dialogbox „Podeste“ verwenden – nämlich ob Sie rechts auf die Schaltfläche  klicken oder ob Sie die Dialogbox nach dem Plazieren eines Podestes mit Hilfe der verschiedenen Eingabearten ,  oder  erhalten oder ob Sie schließlich nach einem Doppelklick auf ein Podest dieses editieren – wird als „Hintergrund“ im Tabulator Umriss nichts (eine weiße Fläche) bzw. Ihre Planung dargestellt.

Klicken Sie rechts auf , ist der Hintergrund weiß; bei den restlichen
Möglichkeiten sehen Sie Ihre Planung.

Beim Eingeben der Umrisse des Podestes können Sie, wenn Sie Ihre Planung sehen, auf Elemente dieser Planung fangen, wobei die gleichen Fangoptionen wie beim normalen Arbeiten mit VA - Virtual Architecture verwendet werden.

ZURÜCK NACH OBEN oder ZURÜCK ZUM KOMPLETTEN INHALTSVERZEICHNIS (Startseite des VA Software Online Handbuches)

5.24 Schornsteine und Stützen

Mit Hilfe der Schornstein- und Stützenfunktion können Sie schnell und problemlos Schornsteine bzw. Stützen in Ihre Grundrisse einfügen. Es ist möglich, mit Hilfe entsprechender Dialogboxen die Optionen wie Abmessung und Textur nach Wunsch zu verändern. Außerdem können verschiedene Typen als Standards projektübergreifend eingegeben werden. Durch Nutzen der Konstruktionshilfen wie Raster, Hilfslinie und Lineal sind Sie in der Lage, in kürzester Zeit Ihre Schornsteine maßgenau in Ihre Planungen einzufügen.

5.24.1 Typ bestimmen

In der vertikalen Symbolleiste finden Sie die Schaltfläche  bzw.  für die Schornstein- bzw. Stützenfunktion. VA - Virtual Architecture bietet Ihnen mittels des Variantenschalters Schornsteine mit und ohne zusätzlichen Lüftungsquerschnitt an. Bei den Stützen haben Sie die Wahl zwischen quadratischen und runden Stützen. Um die Dialogbox zum Ändern der voreingestellten Werte zu erhalten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche  bzw.  oder verwenden den Menübefehl: Optionen - Schornstein... bzw. Stützen.... Die Beschreibung der Dialogboxen finden Sie am Ende dieses Abschnitts. Durch Klicken auf die Schaltfläche als Standard können Sie die von Ihnen häufig benutzten Werte dauerhaft speichern.

Ändern Sie bei einem ausgewählten Typ die Werte, ohne diese als Standard abzuspeichern, so bleiben diese Werte nur für den jeweiligen Konstruktionsvorgang gültig. Durch Markieren und anschließendes Doppelklicken auf einen Schornstein oder eine Stütze können auch nachträglich Änderungen des jeweiligen Elements mit Hilfe der Dialogbox vorgenommen werden.

5.24.2 Schornsteine und Stützen platzieren

Nach Anklicken der entsprechenden Schaltfläche  bzw. in der vertikalen Symbolleiste können Sie Ihren Schornstein oder Ihre Stütze im Grundriss platzieren. Als Hilfsmittel stehen Raster, Hilfslinien sowie das Lineal zur Verfügung. Der Bezugspunkt des Schornsteins kann mit Strg+W verändert werden. Mögliche Bezugspunkte sind die vier Eckpunkte sowie die Schornsteinmitte. Der Bezugspunkt ist durch ein rotes Kreuz markiert.

5.24.3 Schornsteine und Stützen verschieben

Zum Verschieben muss das gewünschte Element zunächst markiert werden. Dieses geschieht durch Anklicken von  und anschließendes Anklicken des Elements. Das Element wird am Bildschirm rot dargestellt. Außer der Möglichkeit, Schornsteine und Stützen im Konstruktionsmodus zu verschieben, können Sie diese auch im Designmodus interaktiv verschieben. Die folgenden Abschnitte beschreiben das Verschieben im Konstruktionsmodus.

Zum Verschieben klicken Sie es an, lassen die linke Maustaste gedrückt und verschieben es durch Bewegen der Maus. Wenn sich das Element an der gewünschten Stelle befindet, lassen Sie die Maustaste los. Der Bezugspunkt für das Verschieben ist – wie auch beim Plazieren – durch Strg+W verstellbar.

5.24.4 Schornsteine und Stützen löschen

Sie markieren das gewünschte Element in unserer 3D CAD Software durch Anklicken von  mit der linken Maustaste und anschließendem Anklicken des Elements. Das markierte Element wird am Bildschirm rot dargestellt. Beim Betätigen der Entf-Taste oder über den Menübefehl Bearbeiten - löschen wird es gelöscht. Wollen Sie alle Schornsteine bzw. Stützen in der Darstellung löschen, so können Sie dies über den Befehl: Bearbeiten - Löschen aller - Schornsteine bzw. - Löschen aller - Stützen erreichen.

5.24.5 Die Dialogboxen „Schornstein“ und „Stützen“

Fig 5.73 Stützen

Geöffnet werden diese Dialogboxen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf  bzw.  klicken oder im Menü Optionen - Schornstein... bzw. Stütze... anwählen. Ein schon vorhandenes Element können Sie ändern, indem Sie es erst markieren und anschließend mit der linken Maustaste doppelklicken.

ZURÜCK NACH OBEN oder ZURÜCK ZUM KOMPLETTEN INHALTSVERZEICHNIS (Startseite des VA Software Online Handbuches)

5.24.5.1 Schornsteintyp / Stützentyp

Hier wird der Text zu der von Ihnen gewählten Art angezeigt. Ändern Sie mit dieser Dialogbox ein schon vorhandenes Element, so wird die Schaltfläche des Elements zusätzlich als Variantenschalter dargestellt. Der Typ lässt sich in diesem Fall in der Dialogbox verändern, indem Sie die Schaltfläche anklicken, den Cursor bei gedrückter linker Maustaste auf den gewünschten Typ bewegen und die Maustaste dort loslassen.

5.24.5.2 Der Bereich „Abmessungen“

5.24.5.2.1 Die Optionen „Breite, „Tiefe und „Winkel

In diesen Bereichen können die Querschnittsabmessungen (Breite und Tiefe) eingegeben bzw. nachträglich verändert werden. Da Stützen symmetrisch sind, kann für diese hier nur die Dicke geändert werden.

Im Eingabefeld Winkel legen Sie die Drehung der Stütze relativ zum aktuellen Koordinatensystem fest.

5.24.5.2.2 Die Option „Höhe

Mit dieser Eingabe wird die Schornsteinhöhe festgelegt. Durch Anwahl der Option bis zur Decke wird die Höhe automatisch an Ihre gewählte Geschoßhöhe angepasst.

5.24.5.3 Der Bereich „Oberfläche“

Bei diesem Bereich handelt es sich um einen Standardbereich für die Definition von Farben und Texturen von Konstruktionselementen.

5.24.5.4 Der Bereich „Materialeigenschaften“

Dieser Bereich entspricht dem Standardberiech zur Definition von nicht Darstellungs- beeinflussenden Materialeigenschaften für Konstruktionselemente.

5.25 Dächer

Dieser Befehl bietet Ihnen die Möglichkeit, auf beliebigen Vieleckgrundrissen ein Satteldach, Pultdach, Walmdach, Krüppelwalmdach oder Kombinationen der genannten Dachformen zu errichten.

Beachte: Um ein Dach über dem von Ihnen gewünschten Grundriss zu erstellen, sollten Sie zuerst ein Dachgeschoß erzeugen. Erstellen Sie Ihr Dach im gleichen Geschoß, so zieht VA - Virtual Architecture die Wände des aktuellen Geschosses bis unter die Dachfläche.

Mit Hilfe der Dialogbox Dacheinstellungen ist es möglich, Grundeinstellungen vorzunehmen und diese auch als Standardwerte abzuspeichern. Es stehen Ihnen drei verschiedene Eingabearten zur Verfügung.

5.25.1 Dachfunktion einschalten

Klicken Sie auf die Schaltfläche  in der horizontalen Symbolleiste, so wird die Dachdarstellung im Konstruktionsmodus wie auch im Designmodus ein- bzw. ausgeblendet. Existiert noch kein Dach, ist diese Schaltfläche grau hinterlegt.

In der vertikalen Symbolleiste finden Sie die Schaltfläche  für die Dachfunktion. Um die Dialogbox zum Ändern der Dacheinstellungen zu erhalten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf . 

Durch Abspeichern als Standard in der Dialogbox können Sie die von Ihnen häufig benutzten Werte dauerhaft hinterlegen. Diese Werte werden als Basis verwendet, wenn Sie, nachdem Sie ein Dachpolygon eingegeben haben, den Dacheditor sehen. Im Dacheditor können Sie dann diese Werte noch verändern.

ZURÜCK NACH OBEN oder ZURÜCK ZUM KOMPLETTEN INHALTSVERZEICHNIS (Startseite des VA Software Online Handbuches)

5.25.2 Dachkonstruktion (un-)sichtbar

Zusätzlich zu der Schaltfläche  existiert direkt neben dieser Schaltfläche die Schaltfläche , mit der Sie die Dachkonstruktion sichtbar bzw. unsichtbar schalten können. Diese Schaltfläche ist in ihrer Wirkung unabhängig von , d.h., Sie können die Dachkonstruktion auch dann sichtbar machen, wenn das Dach selbst unsichtbar ist.

Wenn Sie nun von oben auf das Dach schauen, werden Sie zunächst keine Änderungen sehen. Erst wenn Sie von unten das Dach betrachten, sehen Sie die Sparren. Wenn Sie die Konstruktion sichtbar machen, das Dach selbst aber unsichtbar, so können Sie in VA - Virtual Architecture „Richtfest feiern“. (Tipp: Im Objektkatalog finden Sie hierzu eine passende Richtkrone.)

Beachten Sie, dass im Konstruktionsmodus bestimmte Eingaben nur dann möglich sind, wenn mindestens eine der beiden Schaltflächen  bzw.  heruntergedrückt ist. So können Sie nur unter dieser Voraussetzung ein Dach editieren, oder in VA - Virtual Architecture ein Dachfenster mit Hilfe von  konstruieren.

5.25.3 Dachart bestimmen

In der vertikalen Symbolleiste finden Sie die Schaltfläche . Hierbei handelt es sich um einen Variantenschalter, der als solcher durch die schwarze Ecke unten rechts gekennzeichnet ist. Durch Anklicken und Schieben der gedrückt gehaltenen linken Maustaste ins Ansichtsfenster erscheint eine Auswahl von Dachtypen. Bei den zur Verfügung stehenden Dacharten handelt es sich um:

 Freie Dachform,  Pultdach,  Satteldach,  Walmdach,  Krüppelwalmdach,  Mansarddach mit Giebel,  Mansardwalmdach,  Tonnendach.

Wenn Sie die Maus auf eine dieser Varianten bewegen, sie also dadurch selektieren, wird die Schaltfläche in der Symbolleiste mit der entsprechenden Dachart belegt. Durch Betätigen des Schalters mit der rechten Maustaste können Sie anschließend eine Dialogbox für die gewünschte Dachform öffnen. Dabei unterscheidet sich die freie Dachform von den rechteckigen, da Sie hier die Dialogbox Dacheinstellungen erhalten, anstelle eines speziell auf den Dachtyp zugeschnittenen Dialoges.

5.25.4 Das Kontrollfeld „Dach über alle Gebäude“

In allen Dialogboxen für die Definition von Dächern – also sowohl denen, die Sie nach Rechtsklick auf die verschiedenen Dachartenschaltflächen erhalten, als auch die, die erscheinen, nachdem Sie die Kontur eines Daches komplett eingegeben haben – existiert ganz unten links das Kontrollfeld Dach über alle Gebäude.

Markieren Sie dieses Feld, werden nicht nur Wände, Fußböden und Decken des Gebäudes, zu denen das Dach gehört, sondern auch die Wände, Fußböden und Decken sämtlicher anderer Gebäude unter diesem Dach verschnitten. Dies macht speziell dann Sinn, wenn Sie mit mehreren Gebäuden versetzte Geschosse konstruieren und dann für ein Gebäude das Dach eingeben, um dieses auch für das andere Gebäude zu verwenden. Wenn Sie also das allgemeine Dach verwenden, werden Sie die Dachform im Allgemeinen nicht mit Hilfe der Eingabeart , sondern mit Hilfe der Eingabeart  definiert haben.

Nachdem Sie das gemeinsame Dach beider Gebäude eingegeben und im restlichen Teil der Dialogbox die entsprechenden Einstellungen für dieses gemeinsame Dach vorgenommen haben, markieren Sie dieses Feld. Nach Bestätigen der Dialogbox mit OK werden nun sämtliche Wände, Fußböden und Decken auch des anderen Gebäudes unter diesem Dach verschnitten, als würde es quasi auch zu dem anderen Gebäude (was ja unter Umständen gar keines ist, da Sie es nur deswegen konstruiert haben, um versetzte Geschosse zu simulieren) gehören.

5.25.5 Die Dialoge der rechteckigen Dachformen

Im Folgenden sind die verschiedenen Dialogboxen der rechteckigen Dachformen dargestellt.

ZURÜCK NACH OBEN oder ZURÜCK ZUM KOMPLETTEN INHALTSVERZEICHNIS (Startseite des VA Software Online Handbuches)

5.25.5.1 Die Dialogbox „Pultdach“

Fig 5.74 Pultdach

5.25.5.2 Die Dialogbox „Satteldach“

Fig 5.75 Satteldach

ZURÜCK NACH OBEN oder ZURÜCK ZUM KOMPLETTEN INHALTSVERZEICHNIS (Startseite des VA Software Online Handbuches)

5.25.5.3 Die Dialogbox „Walmdach“

Fig 5.76 Walmdach

ZURÜCK NACH OBEN oder ZURÜCK ZUM KOMPLETTEN INHALTSVERZEICHNIS (Startseite des VA Software Online Handbuches)

Fig 5.77 Krüppelwalmdach

ZURÜCK NACH OBEN oder ZURÜCK ZUM KOMPLETTEN INHALTSVERZEICHNIS (Startseite des VA Software Online Handbuches)

5.25.5.5 Die Dialogbox „Mansarddach mit Giebel“

Fig 5.78 Mansarddach mit Giebel

5.25.5.6 Die Dialogbox „Mansardwalmdach“

Fig 5.79 Mansardwalmdach

5.25.5.7 Die Dialogbox „Tonnendach“

Fig 5.80 Tonnendach

ZURÜCK NACH OBEN oder ZURÜCK ZUM KOMPLETTEN INHALTSVERZEICHNIS (Startseite des VA Software Online Handbuches)

Die Dialoge der rechteckigen Dachformen gliedern sich in vier Bereiche. Querschnitt, Längsschnitt, Texturen Eindeckung und Ausrichtung. Für die Bereiche Querschnitt und Längsschnitt stehen Skizzen zur Verfügung, die Ihnen die Zuordnung der verwendeten Maße ermöglichen. Wenn Sie in ein Eingabefeld wechseln, wird das zugehörige Maß in der Skizze rot dargestellt. Klicken Sie innerhalb der Skizze mit der linken Maustaste auf ein anderes Maß als das rot markierte, wechseln Sie automatisch zum passenden Eingabefeld in der Dialogbox.

Bei einem Doppelklick auf das gewünschte Maß innerhalb der Skizze erhalten Sie einen Dialog, der Ihnen die direkte Eingabe des Wertes ermöglicht.

Für alle Dächer werden Ihnen nur die benötigten bzw. möglichen Maße zur Eingabe angeboten. Alle Felder, deren Werte für den aktuellen Typ keinen Sinn ergeben würden, werden im Dialog gegraut, d.h. gesperrt angezeigt. Aktivieren Sie das Kontrollfeld Alle Details darstellen, so hinterlegt VA - Virtual Architecture bei allen Dachflächen im Vorschaufenster die Texturen und stellt auch Dachrinnen, Gesimskasten, Firste, Kehlen und Grate Ihren Eingaben entsprechend dar.

Alle sonstigen Einstellungen für Dächer oder deren Details können Sie in einer Variante der Dialogbox Dacheinstellungen vornehmen, die Sie durch klicken auf die Schaltfläche erhalten. Details zur der abgebildeten Dialogbox erhalten Sie im Kapitel Dialogbox Dacheinstellungen. Der Dialog unterscheidet sich von dem aufgerufenen nur durch ein zusätzliches Register Flächen, die Auswahlmöglichkeiten für Texturen und einige Felder, in denen Angaben gemacht werden können, die in dieser Dialogbox bereits enthalten sind.

 

 

ZURÜCK NACH OBEN oder ZURÜCK ZUM KOMPLETTEN INHALTSVERZEICHNIS (Startseite des VA Software Online Handbuches)

 

Direktlinks zu den einzelnen Kapiteln: Kapitel 1: 1, 2, 3; Kapitel 2: 1, 2, 3, 4, 5, 6; Kapitel 3: 1, 2, 3, 4; Kapitel 4: 1, 2; Kapitel 5: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14; Kapitel 6: 1, 2, 3, 4, 5, 6; Kapitel 7: 1, 2; Kapitel 8: 1; Kapitel 9: 1, 2, 3; Kapitel 10: 1; Kapitel 11: 1; Kapitel 12: 1, 2; Glossar; Kapitel 13: VA -Tools; Glossar

Zurück