Kapitel 4 (Teil 2)

4.3 WOHNUNGEN

4.3.1 Arbeiten mit Wohnungen

4.3.2 Was zu einer Wohnung gehört

4.3.3 Die erste Wohnung in einem neuen Projekt

4.3.4 Der Menüpunkt „Wohnung – Sichtbare Wohnungen…“

4.3.5 Der Menüpunkt „Wohnung – Neue Wohnung…“

4.3.6 Der Menüpunkt „Wohnung – Aktuelle Wohnung bearbeiten…“

4.3.7 Der Menüpunkt „Wohnung – Aktuelle Wohnung löschen“

4.4 RÄUME

4.4.1 Die Dialogbox „Raumdaten“

 

4.3 WOHNUNGEN

Ähnlich wie der Begriff des Gebäudes wird in VA - Virtual Architecture prof. der Begriff Wohnung dazu verwendet, Ihre Planung hierarchisch zu organisieren. Dabei haben Wohnungen im Gegensatz zu Gebäuden keine direkte Auswirkung auf die Mo­dellierung, sondern lediglich bei der Ausgabe in eine Rauminfo und bei der Darstellung im Designmodus.

In der Rauminfo können Sie Räume z.B. nach Wohnungen sortiert ausgeben lassen. Im Designmodus können alle nicht sichtbaren Wohnungen auf „transparent“ geschaltet werden. Hiermit ist es dann möglich, z.B. einzelne Bauabschnitte grafisch hervorzuheben.

4.3.1 Arbeiten mit Wohnungen

VA - Virtual Architecture prof. kennt genau wie bei Gebäuden und Geschossen nur genau eine aktuelle Wohnung pro Ansicht. Wenn Sie mehr als eine Ansicht geöffnet haben, können entsprechend auch mehrere aktuelle Wohnungen dargestellt werden. Welches die aktuelle Wohnung ist, können Sie der Titelleiste des aktuellen Fensters entnehmen.

4.3.2 Was zu einer Wohnung gehört

Um zu definieren, welche Räume zu einer Wohnung gehören, kann für jeden Raum eine entsprechende Angabe erfolgen. Hierzu wurde die Dialogbox, die Sie beim Doppelklicken in einen Raum erhalten, entsprechend erweitert. Nähere Angaben, wie Sie einen Raum einer Wohnung zuordnen, finden Sie bei der Be­schreibung der Dialogbox Raumdaten.

Dadurch, dass Sie eine Zuordnung von Räumen zur Wohnung selbst definieren, sind automatisch Zuordnungen von Objekten zu Wohnungen gegeben, da diese Objekte in einem Raum stehen und dieser Raum zu einer Wohnung gehört. Entsprechende Auflistungen können Sie dann mit Hilfe der Rauminfo vornehmen.

4.3.3 De erste Wohnung in einem neuen Projekt

Im Gegensatz zu Gebäuden werden Wohnungen nicht automatisch von VA - Virtual Architecture prof. vergeben. Stattdessen werden sämtliche Räume zuerst keiner Wohnung zuge­ordnet. Entsprechend ist der Name dieser Wohnung der Text <nicht zugeordnet>. Räume, die keiner Wohnung zugeordnet sind, können aber noch nachträglich zugeordnet werden.

4.3.4 Der Menüpunkt „Wohnung – Sichtbare Wohnungen…“

Wählen Sie diesen Menüpunkt aus, erscheint eine Dialogbox, die nahezu identisch ist mit der Dialogbox, die bei der Auswahl von sichtbaren Geschossen erscheint; auch ihre Funktionalität ist nahezu identisch. Statt sichtbarer Geschosse bestimmen Sie nun sichtbare Wohnungen.

Im Gegensatz zu den Geschossen, die auch noch in dem Listenfeld der ho­rizontalen Symbolleiste dargestellt werden, ist das einfache Wechseln zwischen verschiedenen Wohnungen nicht über ein Listenfeld, sondern lediglich über die abgebildete Dialogbox möglich. Um trotzdem ohne große Umwege von einer Wohnung in eine andere umzuschalten, existieren in VA - Virtual Architecture prof. Tastenkürzel. Dies gilt übrigens nicht nur für Wohnungen, sondern auch für Geschosse und für Gebäude). Dabei gilt folgende Zuordnung:

Geschosse: Ctrl+G bzw. Strg+G

Gebäude: Ctrl+B bzw. Strg+B

Wohnungen: Ctrl+U bzw. Strg+U

Wenn Sie im Konstruktionsmodus oder auch im Designmodus eine dieser drei Tastenkombinationen betätigen, wird „„zwischen den drei Alternativen der Dialogbox – also bei Wohnungen zwischen der aktuellen Wohnung, aller Wohnungen und der ausgewählten Wohnungen – zyklisch umgeschaltet. Bei Geschossen und Gebäuden gilt entsprechendes. 

ZURÜCK NACH OBEN oder ZURÜCK ZUM KOMPLETTEN INHALTSVERZEICHNIS (Startseite des VA Software Online Handbuches)

4.3.5 Der Menüpunkt „Wohnung – Neue Wohnung…“

Möchten Sie Ihrer Planung eine weitere Wohnung hinzufügen, wählen Sie diesen Menüpunkt. Nach seiner Auswahl erscheint folgende Dialogbox:

Fig 4.9 Wohnung – Neue Wohnung

 Sie können in dieser Dialogbox den Namen der Wohnung festlegen, sowie ei­gene Bemerkungen eintragen. Beides können Sie nachher in der Rauminfo verwenden. Die neue Wohnung erscheint ab ihrer Definition bei Doppelklick in einen Raum in der entsprechenden Dialogbox und Sie können den Raum dieser Wohnung zuordnen. Außerdem wird die neu definierte Wohnung zur aktuellen Wohnung, so dass neu konstruierte Räume ihr automa­tisch zugeordnet werden.

4.3.6 Der Menüpunkt „Wohnung – Aktuelle Wohnung bearbeiten…“

Wenn Sie im Menü Wohnung – Aktuelle Wohnung bearbeiten… auswählen, erhalten Sie eine Dialogbox, mit den Bereichen Name und Bemerkung, die Sie bereits aus der Dialogbox für ein neues Gebäude kennen. Weiterhin werden im Bereich Statistik einige Werte für die Wohnung ausgegeben – und zwar die Anzahl der Räume, die Anzahl der Geschosse sowie Bodenfläche, Wohnfläche (II. BV) und Volumen. Diese Werte können Sie übrigens auch in die Rauminfo aufnehmen.

4.3.7 Der Menüpunkt „Wohnung – Aktuelle Wohnung löschen“

Im Gegensatz zu Gebäuden bewirkt das Löschen von Wohnungen nicht das Löschen von Elementen der Konstruktion oder auch Objekten, sondern es wird lediglich der entsprechende Wohnungsname gelöscht. Sämtliche Räume der gelöschten Wohnung sind anschließend keiner Wohnung zugeordnet; der entsprechende „Wohnungsname“ ist dann <nicht zugeordnet>.

4.4 RÄUME

4.4.1 Die Dialogbox „Raumdaten“

Wie auch in VA - Virtual Architecture werden in VA - Virtual Architecture prof. Räume durch geschlossene Wandzüge definiert. Dies geschieht vollautomatisch beim Konstruieren von Wänden. Das Ver­halten beim Doppelklicken in einem so erzeugten Raum ist in VA - Virtual Architecture prof. allerdings anders als in VA - Virtual Architecture. In VA - Virtual Architecture erscheint nach Doppelklick die Dialogbox zum Einstellen von Fußboden- und Deckeneigenschaften, in VA - Virtual Architecture prof. hingegen fol­gende Dialogbox:

Fig 4.10 Raumdaten

Die Dialogbox zum Definieren von Fußboden- und Deckeneigenschaften „versteckt“ sich nun hinter der Schaltfläche Material....

Hinweis: Es wird häufig vorkommen, dass Sie in der Dialogbox Raumdaten Eingaben machen, da diese zur vollständigen Definition eines Raums erforderlich sind. Aus diesem Grund haben Sie neben dem Doppelklick die Möglichkeit, die Dialogbox über die F11-Taste aufzurufen. Voraussetzung hierfür ist, dass sich die Maus im Konstruktionsmodus innerhalb des Raums befindet. Haben Sie die F11-Taste gedrückt, wird der Raum markiert und die Dialogbox Raumdaten angezeigt.

ZURÜCK NACH OBEN oder ZURÜCK ZUM KOMPLETTEN INHALTSVERZEICHNIS (Startseite des VA Software Online Handbuches)

4.4.1.1 Das Register „Allgemein“

Das Register Allgemein ist zweigeteilt. Im oberen Teil geben Sie allgemeine Informationen zum Raum, wie z.B. dessen Bezeichnung, ein. Der untere Teil ist für Berechnungen reserviert, welche sich unmittelbar aus der Planung ergeben. Sämtliche Angaben, die Sie in diesem Register machen, bzw. diejenigen, die VA - Virtual Architecture prof. selbständig berechnet, können sowohl in die Rauminfo als auch in die Berechnung nach DIN 277 bzw. nach der II. BV aufgenommen werden. Dies ist unabhängig davon, ob diese Angaben in der Planung zu sehen sind oder nicht. Wenn Sie also z.B. die Darstellung der Bemerkung in der Pla­nung selbst deaktivieren, heißt dies nicht, dass diese Bemerkung nicht in die Rauminfo bzw. die Berechnung nach DIN 277/II. BV übernommen werden kann.

4.4.1.1.1                Das Eingabefeld „Name“

Hier können Sie einen Namen für den selektierten Raum angeben. VA - Virtual Architecture prof. ver­teilt automatisch Namen, indem es die definierten Räume durchnumeriert. Diese Namen können Sie aber nachträglich ändern.

4.4.1.1.2 Das Eingabefeld „Bemerkung“

Hier können Sie beliebige Texte eintragen, um z.B. Anmerkungen für speziell diesen Raum vorzunehmen.

4.4.1.1.3                Das Auswahlfeld „In Wohnung“

In diesem Auswahlfeld können Sie definieren, zu welcher Wohnung der Raum gehören soll. Betätigen Sie die Schaltfläche Wohnung bearbeiten... in diesem Auswahlfeld, erscheinen sämtliche bis jetzt definierten Wohnungen und Sie können eine entsprechende auswählen.

Eine andere Möglichkeit ist, dass Sie im Auswahlfeld selbst einen Text eingeben. Dieser Text definiert dann eine neue Wohnung und wird ab dann auch in der Liste erscheinen. Das Eingeben von Texten in diesem Auswahlfeld ist also eine „Abkürzung“ zum Definieren von neuen Wohnungen. Im Gegensatz zur Definition über das Menü Wohnung – Neue Wohnung... wird die hier eingegebene Wohnung nicht zur aktuellen Wohnung.

4.4.1.1.4 Die Schaltfläche „Wohnung bearbeiten. ..“

Rechts neben dem Auswahlfeld In Wohnung befindet sich die Schaltfläche Wohnung bearbeiten.... Diese Schaltfläche öffnet die Dialogbox Wohnung für die ausgewählte Wohnung. Sie können diese dann direkt bearbeiten. Die Schaltfläche Wohnung bearbeiten... ist also ebenfalls eine Art „Abkürzung“ für die einfachere Bedienung.

4.4.1.1.5 Der Bereich „Statistik“

In diesem Bereich werden für den Raum berechnete Werte ausgegeben, und zwar die Bodenfläche, die Formel, mit der diese Bodenfläche berechnet wurde, sowie diverse weitere Angaben. Dies sind das Volumen des Raumes sowie die Anzahl der konstruktiven Elemente wie Wände, Türen, Fenster, Objekte, Stützen und Schornsteine.

Hinweis: In VA - Virtual Architecture prof. werden die oben genannten Daten für Räume, die durch ein Dach beschnitten werden, mit Berücksichtigung der Dachschrägen ermittelt.

ZURÜCK NACH OBEN oder ZURÜCK ZUM KOMPLETTEN INHALTSVERZEICHNIS (Startseite des VA Software Online Handbuches)

4.4.1.1.6 Der Bereich „2D-Darstellung“

In diesem Bereich legen Sie fest, wie der Raum im Konstruktionsmodus dargestellt werden soll. Dabei können Sie Farbe und Füllmuster definieren. Tipp: Wählen Sie als Füllmuster die ausgefüllte (schwarze) Fläche und als Farbe eine andere Farbe als „weiß“, wird der gesamte Raum „bunt“ dargestellt und nicht nur schraffiert.

4.4.1.1.7 Der Bereich „Boden/Decke“

In diesem Bereich legen Sie fest, ob der Raum einen Boden oder eine Decke hat. Markieren Sie nach oben offen, wird keine Decke für den Raum erzeugt; markieren Sie nach unten offen, wird kein Boden erzeugt.

Beachten Sie, dass diese Eingaben zusammen mit der Eigenschaft eines Raumes, ob er teilweise durch virtuelle Wände umschlossen ist, Auswirkungen auf die Umschließung nach DIN 277 hat.

4.4.1.2 Das Register „Beschriftung“

In diesem Register geben Sie an, was in der Planung als Raumbeschriftung dargestellt werden soll. Das Register ist zweigeteilt: Im Bereich Allgemein werden Ihnen in Form von Kontrollkästchen diejenigen Elemente angeboten, die im Register Allgemein entweder von Ihnen eingegeben oder aus der Planung abgeleitet wurden. Die Elemente der Kontrollkästchen im Bereich DIN 277 werden im Register DIN 277 festgelegt bzw. ermittelt, entsprechend werden die Elemente der Kontrollkästchen im Bereich II. BV im Register II. BV festgelegt bzw. ermittelt.

Fig 4.11 Beschriftung

Grundsätzlich können Sie im Register Beschriftung für jeden Punkt bestimmen, ob er in der Planung als Text ausgegeben werden soll. In der Planung als Text ausgeben heißt: Aktivieren Sie z.B. das Kontrollkästchen Name, ist der Name des Raumes sowohl in der Normalansicht als auch in der Layoutansicht sichtbar. Diese Texte lassen sich dann in Ihrer Planung wie normale Texte bearbeiten. Sie können den Text also auch verschieben oder durch Rechtsklick drehen. Der einzige Unterschied hierbei ist: bei Doppelklick erscheint nicht die Texteigenschafts-Dialogbox, sondern die Dialogbox Raumdaten.

Haben Sie in VA - Virtual Architecture prof. ein Gebäude gedreht, können Sie über das Kontrollkästchen mit Gebäude drehen festlegen, ob auch die Raumbeschriftung gedreht sein soll. Ist das Kontrollkästchen aktiviert, ist die Raumbeschriftung genauso ausgerichtet wie das gedrehte Gebäude. Ist das Kontrollkästchen deaktiviert, erscheint die Raumbeschriftung nach dem Drehen eines Gebäudes in der Planung zwar an einer anderen Stelle, sie ist aber nicht wie das Gebäude gedreht, sondern so wie das Blatt orientiert.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Schrifttyp..., gelangen Sie in den Windows-Standarddialog zum Definieren des Schrifttyps. Die Definition gilt für alle Beschriftungen des selektierten Raums.

Über die Schaltfläche Schrifttyp übertragen! können Sie den Schrifttyp, den Sie speziell für die Beschriftung eines Raums festgelegt haben, auf alle anderen sichtbaren Raumbeschriftungen übertragen. Sichtbar heißt: die im aktuellen Geschoß schwarz und in den sichtbaren (nicht aktuellen) Geschossen grau dargestellten Raumbeschriftungen.

Betätigen Sie die Schaltfläche als Standard, werden sämtliche Einstellungen für alle folgenden Räume verwendet. Diese werden dann unter Umständen automatisch beschriftet.

4.4.1.3 Die Register „DIN 277“ und „II. BV“

Alle Eingaben, die Sie in diesem Register machen, sind für die DIN 277 erforderlich und speziell für die Ausgabe in der Berechnung nach DIN 277 vorgesehen. Werte, die im Bereich Statistik ausgewiesen werden, sind von VA - Virtual Architecture berechnete Werte. Sie können nicht geändert werden, da sie sich direkt aus der Planung ergeben. Sie finden das Register im Kontext der Ausführungen über die Berechnung nach DIN 277 und II. BV ausführlich beschrieben.

4.4.1.4 Die Schaltfläche „Lichtberechnung...“

Klicken Sie auf die Schaltfläche Lichtberechnung, erscheint eine Dialogbox, für die Sie – getrennt nach Boden, Decke und Wänden – eingeben können, ob und wenn ja, mit welcher Auflösung diese bei der Lichtberechnung mit Hilfe der Schaltfläche  verwendet werden sollen.

Fig 4.12 Lichtberechnung

Sie können diese Angaben auch für alle Wandseiten, Fußboden und Decke über die entsprechenden Texturmaße - Dialogboxen getrennt vornehmen. Das Verwenden der Dialogbox Lichtberechnung ist nur eine Abkürzung, die aber etwas unflexibler ist, als die getrennte Eingabe in den entsprechenden Dialogboxen, da die gezielte Einstellung für einzelne Wandseiten entfällt.

 

ZURÜCK NACH OBEN oder ZURÜCK ZUM KOMPLETTEN INHALTSVERZEICHNIS (Startseite des VA Software Online Handbuches)

Direktlinks zu den einzelnen Kapiteln: Kapitel 1: 1, 2, 3; Kapitel 2: 1, 2, 3, 4, 5, 6; Kapitel 3: 1, 2, 3, 4; Kapitel 4: 1, 2; Kapitel 5: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14; Kapitel 6: 1, 2, 3, 4, 5, 6; Kapitel 7: 1, 2; Kapitel 8: 1; Kapitel 9: 1, 2, 3; Kapitel 10: 1; Kapitel 11: 1; Kapitel 12: 1, 2; Glossar; Kapitel 13: VA -Tools; Glossar

Zurück